Me and Earl and the Dying Girl

Originaltitel: Me and Earl and the Dying Girl
Jahr: 2015
Regisseur: Alfonso Gomez-Rejon

me_and_earl_and_the_dying_girl

“Let’s face it: Most girls are annoying. I mean, most humans are annoying, so it’s not specific to girls. Also, I don’t really mean “annoying.” I guess I mean that most humans like to try to fuck up your plans.”

„Me and Earl and the Dying Girl“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jesse Andrews, der auch das Drehbuch schrieb und machte schon im Januar 2015 auf sich aufmerksam, da er am Sundance Film Festival den Haupt- und Publikumspreis unter Standing Ovations gewann. Letztes Jahr gingen die genau gleichen Preise an den von mir schon besprochenen und hochgeschätzten „Whiplash“(2014). Erfreulicherweise läuft „Me and Earl and the Dying Girl“ schon seit dem 03.09.2015 in der Deutschschweiz. In Deutschland läuft der Film, wieso auch immer erst im Dezember im Kino. Da hat sich die Schweiz doch tatsächlich mal durchgesetzt. Normalerweise ist es immer umgekehrt. 😉

Weiterlesen

Einer nach dem anderen (Kraftidioten)

Titel: Kraftidioten
Jahr: 2014
Regie: Hans Petter Moland

kraftidioten

Wingman: „Are you Dirty Harry now?“

Die norwegische Komödie „Einer nach dem anderen“ (im Original: Kraftidioten) läuft aktuell im Berner Kino ABC im Originalton mit deutschen und französischen Untertiteln. Bevor ich auf den Film zu sprechen komme, muss ich zuerst noch ein paar Worte über das Kino loswerden. Das ABC Kino ist wohl eines der ältesten, aber zugleich das mit Abstand sympathischste Kino von Bern!  Die Eintrittskarten werden nicht wie überall beim Eingang an der Kinokasse gekauft,  die Tickets werden an der Bar bestellt. Im Angebot gibt es leckeres Boxer-Bier, welches  man ohne Probleme in den Saal nehmen darf und die Winterjacke kann an der Garderobe deponiert werden. Dort macht Kino noch Spass. 🙂 So, aber jetzt zum Film. 😉 Weiterlesen