Creed – Rocky’s Legacy

Originaltitel: Creed
Jahr: 2015
Regisseur: Ryan Coogler

creedpostersmall

Creed fungiert als Spin-off zur Rocky-Filmreihe und ist mittlerweile schon der siebte Rocky-Film. Mit Ausnahme der „Zurück in die Zukunft“ Trilogie, habe ich wahrscheinlich keine Filmreihe mehr gesehen als Rocky. Ich liebe alle Teile, sogar den oft kritisieren „Rocky V“ (1990) schaue ich mir gerne an. Die Figur Rocky ist für mich ein Vorbild und eine Inspiration, welche Mut, Leidenschaft, Kampfgeist und Wille verkörpert. Er ist ein Mann der sich sprichwörtlich durchs Leben boxen muss, aber dabei nie aufgibt. Ein unermüdlicher Kämpfertyp, der Menschen bewegt und motiviert. Rocky ist für mich ein Lebensmotto. Nach jedem Rocky-Film möchte ich mir am liebsten graue Jogginghosen anziehen und die 72 Stufen zum Museum of Art in Philadelphia hochlaufen. 😉

Weiterlesen

Top 10 Kinofilme 2015

Lieber spät als gar nicht, präsentiere ich euch noch meine Top 10 Lieblings-Kinofilme 2015. „Star Wars: Episode VII – The Force Awakens“ war der Hauptgrund, wieso ich die Liste nicht schon früher veröffentlichen wollte. Nachdem ich den Film nun endlich sehen konnte, kann ich mit gutem Gewissen eine faire Liste abgeben.

Weiterlesen

The Hateful Eight

Originaltitel: The Hateful Eight
Jahr: 2015
Regisseur: Quentin Tarantino

the-hateful-eight-poster_1200_1778_81_s

Jeder Quentin Tarantino Film war bisher ein ganz besonderes Erlebnis. Tarantino wäre nicht Tarantino, wenn er sich für seinen achten Film nicht auch etwas besonders hätte einfallen lassen. Da mittlerweile weltweit alle Kinos ihre Projektoren auf Digital umgestellt haben, drehte Quentin sein neustes Werk auf 65mm-Film im Format Ultra Panavision 70. Bei Panavision wurden deshalb extra für den Film anamorphe Objektive aus dem Archiv geholt, die seit 1966 nicht mehr zum Einsatz kamen. Diese Objektive ergeben ein ultraweites Bild mit dem Seitenverhältnis von 2,75:1. Dieses Bildformat kam in den 50 und 60er Jahren zum Einsatz. Einer der bekanntesten Vertreter ist „Ben Hur“ (1959). Da nur noch sehr wenige Kinos auf diese alte Technik zurückgreifen können, gibt es 2 unterschiedliche Fassungen:

Weiterlesen

The Revenant

Originaltitel: The Revenant
Jahr: 2015
Regisseur: Alejandro González Iñárritu

revenant-leo

Hugh Glass: „I ain’t afraid to die anymore. I’d done it already.“

„The Revenant“ basiert auf wahren Begebenheiten und ist eine Romanadaption von dem gleichnamigen Buch von Michael Punke. Der Film verfolgt die Geschichte des Pelztier-Jägers Hugh Glass. Nachdem sein Camp von Indianern überfallen wird, kämpfen Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) und seine Männer ums nackte Überleben. Regisseur Alejandro González Iñárritu kehrt nach seiner Hollywood-Satire „Birdman“ (2014), zu einem kompromisslosen Drama zurück und wechselt vom New Yorker Broadway in die kalte Wildnis.

Weiterlesen

Legend

Originaltitel: Legend
Jahr: 2015
Regisseur: Brian Helgeland

lgd_tsr1sheet5_rgb_0622_5

Legend basiert auf wahren Begebenheiten und richtet sich dabei nach dem Buch „The Profession Of Violence“ von John Pearson und erzählt die Geschichte der eineiigen Zwillinge Ronald („Ronnie“) und Reginald („Reggie“) Kray, die im East End von London der 1950er und 1960er Jahre zu den berüchtigtsten Kriminellen der britischen Geschichte werden. Durch ihre beispiellose Skrupellosigkeit und guten Kontakten zu politischen Entscheidungsträgern machen Sie sich schnell einen Namen und Ihnen gelingt ein rasanter Aufstieg.

Für die Regie und das Drehbuch ist Brian Helgeland verantwortlich, der für sein Drehbuch zu dem Gangster-Epos L.A. Confidential (1997) den Oscar gewinnen konnte und auch für das Drehbuch zu Mystic River (2003) nominiert wurde.  Auch regietechnisch kann er mit  Payback (1999)  und A Knight’s Tale (2001) gelungene Filme vorweisen. Dazu übernimmt Tom Hardy die Doppelrolle der Kray-Zwillinge und für die Kamera konnte Dick Pope (Mr. Turner/The Illusionist ) verpflichtet werden. Da kann eigentlich nicht viel schief gehen oder?

Weiterlesen

Spectre

Originaltitel: Spectre
Jahr: 2015
Regisseur: Sam Mendes

spectre-poster

Q : „I asked you to bring it back in one piece, not just one piece“

James Bond kehrt nach 3 Jahren Abstinenz wieder zurück und geht damit in die 24. Runde. Mit 148 Minuten ist Spectre der längste Bond aller Zeiten und mit geschätzten 300 Millionen Dollar Produktionskoten auch der teuerste. In die Rolle des Doppelnull-Agenten schlüpft zum vierten Mal Daniel Craig. Wie schon bei Skyfall führt wieder Sam Mendes Regie. Casino Royal (2006) und Skyfall (2012) bereicherten das Bond-Franchise, weil sie mutig waren und uns keine typischen Bondzutaten lieferten.  Spectre knüpft direkt nach dem Vorgängerbond (Skyfall) an und könnte geradezu als offizielles Sequel angesehen werden.

Weiterlesen

Crimson Peak

Originaltitel: Crimson Peak
Jahr: 2015
Regisseur: Guillermo del Toro

crimson-peak-poster

Der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro machte sich spätestens mit den beiden Hellboy Comicverfilmungen (2004/2008) und mit Pans Labyrinth (2006) einen Namen als kreativer Freigeist und verrückter Visionär. Seine Filme leben von einer liebevollen und detailverliebten Machart, wo vor allem die Schauplätze und Kostüme beeindrucken können. Del Toro lässt den Zuschauer in eine einzigartige märchenhafte Atmosphäre mit fantasievollen und skurrilen Kreaturen eintauchen. Sein neustes Werk Crimson Peak beschreibt er als keinen Horrorfilm, sondern als eine Gothic-Romance, die gruselig, spannend und voller Gefühle sein soll.

Weiterlesen

James Bond Special

In ein paar Wochen ist es soweit. James Bond geht am 05.11.2015 mit Spectre in die 24. Runde. Höchste Zeit sich die Blu-Ray Jubiläumscollection (50 Jahre Bond) nochmal anzuschauen und 007 einen Beitrag zu widmen. Ich habe mir vorgenommen bis zum Start von Spectre alle Bond Streifen nochmal zu sehen und kurz zu besprechen.

james-bond-jubilaeums-collection-blu-ray

Weiterlesen

Sicario

Originaltitel: Sicario
Jahr: 2015
Regisseur: Denis Villeneuve

Sicario

„Nothing will make sense to your American ears, and you will doubt everything that we do, but in the end you will understand.“

„Prisoners“ von Denis Villeneuve gehörte 2013 zu meinem absoluten Lieblingsfilm. Dementsprechend gross war die Vorfreude auf sein neues Projekt „Sicario“. „Sicario“ bedeutet auf Spanisch „Auftragskiller“. Leider kann ich die ganzen Lobeshymen nicht ganz teilen.

Weiterlesen